Telefonnummer

079 592 99 99

E-Mail

info@dogshealth.ch

Öffnungszeiten

Termine nach Vereinbarung

Die Entscheidung ist gefallen, ein neues Familienmitglied soll einziehen. Das Angebot im Internet ist riesig. So kann es schnell passieren, dass wir den Überblick über das wesentliche verlieren. Doch auf was muss man genau achten, wenn man einen Welpen vom Züchter möchte?

Leider wird das Internet noch immer mit vielen Inseraten von so genannten „Hundevermehrer“ überflutet. Es ist nicht immer ganz leicht zu erkennen ob es sich dabei um einen seriösen Züchter handelt oder nicht. Nachfolgend habe ich ein paar Eckpunkte aufgelistet die das Erkennen vereinfachen sollten:

  • Die Blutlinie ist bekannt
  • Die Elterntiere wurden auf Erbkrankheiten getestet und sind negativ
  • Der Züchter nimmt sich Zeit für einen Besuch, berät und steht mit wertvollen Tipps zur Seite
  • Der Züchter zeigt wo die Welpen aufwachsen
  • Er beschäftigt sich mit den Hunden
  • Der Züchter kann die Vor- und Nachteile der Hunderasse erläutern
  • Der Züchter erkennt, wenn ein Hund nicht zu seinem neuen Herrchen passt
  • Die Zuchttiere sind Besuchern gegenüber aufgeschlossen und gesund
  • Die Hunde sind gepflegt, die Umgebung ist sauber
  • Der Züchter kann die Wahl der Zuchttiere begründen
  • Die Welpen werden geprägt
  • Die Welpen werden geimpft, gechipt und entwurmt abgegeben und erhalten eine Ahnentafel

Seien Sie ruhig kritisch und stellen Sie Ihre Fragen. Ein seriöser Züchter wird sie Ihnen gerne beantworten! Auch wenn Welpen süss sind, bitte lassen Sie die Finger von sogenannten Welpenhändler! Die Welpen sind meist krank, viel zu früh von Ihrer Mutter getrennt und die Mutter durchlebt zu Lebzeiten die Hölle als Gebärmaschine. Welpenhandel ist zudem Verboten, jedoch findet es immer noch zu genüge statt. Solange solche Welpen noch immer gekauft werden, wird es wohl leider kein Ende geben. Einen guten Beitrag über den Welpenhandel wurde von Hundeherz veröffentlicht. Der Beitrag kann unter folgendem Link gelesen werden:

Ein Welpe von einem seriösen Züchter kostet Geld! Keine 200 – 300 CHF. Mit dem Verkauf verdient ein Züchter nicht viel. Denn das erhaltene Geld für die Welpen wird in Voruntersuchungen, Betreuung der Mutter, Welpenaufzucht, Gesundheits-Check und vieles mehr investiert. Unter nachfolgendem Link möchte ich gerne über Jeannette Volkert und Ihrer Zucht „Black Golden Pearls“ berichten. Für mich die beste Züchterin die ich kennengelernt habe:

Recommended Articles

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.